[book] Nalini Singh – Psy & Changeling Trinity 01 – Silver Silence

Language: English
Pages: 467
Genre: Paranormal Romance
Rating:

Plot:
Control. Precision. Family. These are the principles that drive Silver Mercant. At a time when the fledgling Trinity Accord seeks to unite a divided world, with Silver playing a crucial role as director of a worldwide emergency response network, wildness and chaos are the last things she needs in her life. But that’s exactly what Valentin Nikolaev, alpha of the StoneWater Bears, brings with him.

Valentin has never met a more fascinating woman. Though Silver is ruled by Silence—her mind clear of all emotion—Valentin senses a whisper of fire around her. That’s what keeps him climbing apartment buildings to be near her. But when a shadow assassin almost succeeds in poisoning Silver, the stakes become deadly serious…and Silver finds herself in the heart of a powerful bear clan.

Her would-be assassin has no idea what their poison has unleashed…

Opinion:
This book really felt like the old school „Psy & Changeling“ series, I fell in love with back in the day and to be honest I missed those book I read at the start of the series and how they made me feel. The last few very books had multiple plot lines going on despite claiming to be about on specific hero and heroine. They were still good books, but the focus was always on a lot of different things.
But with Silver Silence the romance, the developing relationship between Silver and Valentin, was front and centre in the book and like in the old school books it was sprinkled with short chapters of other characters to get a better sense of the story and to move the overall plot along. I very much approve.

The story between Silver and Valentin was a great one and after reading the excerpt before the release I was a bit more excited than I expected to be to read more about the bears and I definitely wasn’t disappointed. They are a very enjoyable clan and we got introduced to a lot of characters, which I admit I couldn’t always keep track of, because they were all new and I got a bit confused with all the different Russian nicknames and endearments for one person. I probably will get the hang of it on the long run.
I enjoyed how Silver and Valentin got together and how their relationship fitted into „the case of the book“, which of course was a bigger part of the new threat in a world post silence. We got a first glimpse into what all the new characters and maybe a couple familiar ones will face this time around.

We also got the beginning of the first same sex romance in the series and those two were kinda cute, which is probably because of the bears nature and how a Mercant Psy react to them. I don’t think this will be front and centre of a book, but I hope we keep to get glimpses of how that’s going to turn out.

Can this book be read without the knowledge of the other ones? I think so. It is a start of a new series, like a second season. If you’re familiar with the first part you will enjoy the mentions of all the old characters and if you’re not familiar with it, I think you will get enough information to not get confused.

Anja

Advertisements

[misc] 3 of a kind … I am slightly obsessed with

powered by Sas @ sas.verse

Als ich das Thema las, war ich mir sofort sicher, dass mir die Dinge mit denen ich mehr oder weniger „obsessed“ bin en masse in den Schoß fallen werden. Tja, doch irgendwie waren da gar nicht so viele Sachen mit denen ich wirklich „obsessed“ bin, zumindest nicht auf lange Sicht. Bei mir sind das eher Phasen, wo mich etwas für eine kurze Zeit total einnimmt. Ich nenne das immer meine „Short Time Obsessions“, die sind kurzweilig, aber dann mit voller Kraft da und vor diesem Hintergrund sind mir natürlich drei Dinge eingefallen und da ich so ’ne olle Fernseheule bin, sind es auch drei TV Serien.

American Gods
Ich kannte Neil Gaiman als Autor habe aber noch nie etwas von ihm gelesen, somit hatte ich auch keine Ahnung von American Gods. Doch als ich mich nach der Comic Con 2016 durch viele Interviews schaute und dabei sah ich auch jede Menge mit dem Cast und den Creators zur anstehenden TV Serie. Tja, irgendwie hat mich der Virus dann erwischt und ich war plötzlich mehr als neugierig endlich die bewegten Bilder zu sehen, denn auch wenn Bryan Fuller nicht immer inhaltlich meinen Geschmack trifft, hat er ein gutes Händchen für Serien. Dann vor ca. vier Wochen war es endlich soweit. Optisch ist das ganze wieder ein Highlight und inhaltlich hat man eigentlich keinen Plan wohin das alles führt (Nach 1/4 Hörbuch und jede Menge Internetrecherche, habe ich zumindest einen groben Plan.), aber ich bin total drin und kann es kaum erwarten, bis die nächste Folge über meinen Bildschirm flimmert.

Sense8
Als ich damals den Trailer zur ersten Staffel gesehen habe, hatte ich eine komplett andere Erwartung an die Serie, dann schaut man sich die erste Folge an und innerhalb der ersten Minuten landet ein nasser Dildo auf dem Boden. Damit waren die Erwartungen erst einmal hin, aber die Spannung was mich erwartet keinesfalls dahin und nach der ersten Staffel war ich einfach nur begeistert.
Vor ein paar Wochen gab es dann endlich die langersehnte zweite Staffel, von der ich am Tag der Veröffentlichung gleich sieben Folgen am Stück verschluckt habe und wäre Mr. Schlaf nicht so aufdringlich gewesen, hätte ich die restlichen drei bis in den Morgengrauen noch geschaut. Danach hatte ich erst einmal ein schönes „Binge-Watching-Hangover“, dass mich die nächsten drei Wochen noch verfolgte, so dass ich ein Großteil der Folgen noch einmal schaute. Nun hoffe ich inständig auf eine dritte Staffel, denn das Ende der Zweiten kann man so nicht stehen lassen.
Edit: Seit dem 01. Juni wissen wir, dass Netflix die Serie gecancelled hat. Ich hatte es geahnt, aber zumindest auf eine 3. Staffel gehofft, um diesen verdammten Cliffhanger aufzulösen und um die Serie abzuschließen. Vielleicht gibt es ja noch ein Special, aber groß ist die Hoffnung nicht. Sense8 mal wieder eine Serie, wo die Absetzung richtig wehtut.

Marvel’s Daredevil
Meine erste große Marvel-Netflix-Serien Liebe. Auch wenn ich Comics oder Graphic Novels nicht lese, schaue ich Serien und Filme dieser Art sehr, sehr gern. Aus diesem Grund war ich auch mehr als gespannt auf diese Serie. Während ich für die erste Staffel noch eine ganze Woche gebraucht habe, war die zweite Staffel dann innerhalb zwei Tagen weggeschaut und auch hier habe ich jedes mal ein „Binge-Watching-Hangover“, so dass ich auch beide Staffeln mehr als einmal über meinen Bildschirm flimmern lassen habe. Jetzt bin ich auf August gespannt, wenn alle Marvel-Netflix-Helden bei The Defenders endlich aufeinander treffen.

signature