[WIR] Watching Back 2016

… selbe Adresse, anderer Ort.

Wer ab und an doch mal über meinen Blog stolpert, wird festgestellt haben, dass sich seit Ende Oktober/Anfang November nicht mehr viel getan hat, was einfach daran gelegen hat, dass ich überlegt habe diesen Ort, den ich schon solange habe, zu verlassen.

Ausgangspunkt war eine technische Umstellung bei meinem Anbieter, die entweder verlangte, dass ich mich mit PHP auskenne oder eine komplette Neuinstallation von WordPress verlangte. Mit ersterem kenne ich mich absolut nicht aus und bei zweiterem war ich mir nicht, ob mir der Aufwand für einen Blog wert ist, den eigentlich niemand liest. Tja, am Ende des Tages habe ich mir trotzdem nicht wenig Arbeit gemacht, weil ich mich entschlossen habe, den Blog doch zu behalten und einfach auf die kostenlose Plattform von WordPress umzuziehen. Somit habe ich alle Einträge übertragen, aussortiert, bearbeitet und das Design soweit angepasst, dass ich damit ganz gut leben kann und somit war der Umzug vollzogen.

Ansonsten ändert sich nicht. Die Adresse ist dieselbe und beim Inhalt müsst ihr weiter mit viel TV Serien, ein paar Filmen und wenigen Büchern rechnen.

Und damit werfen wir mal einen mehr oder wenig statistischen Rückblick auf mein Jahr 2016 des Medienkonsums.

Wie war mein Jahr 2016 bezüglich meines Medienkonsums? Wie immer eine Unmenge an Serien gesehen und der „… to be watched“ Stapel hat noch immer einiges zu bieten, obwohl ich diese kurz vor Jahresende noch einmal ausgemistet habe. Ein paar Filme sind es auch geworden, obwohl ich da in der zweiten Hälfte des Jahres immer wählerischer wurde und ein paar wenige Bücher haben es tatsächlich geschafft mich zu begeistern.

Bücher und ich wir tun uns immer noch schwer miteinander. Das Interesse ist absolut da, aber es fällt mir unglaublich schwer mich richtig für eine Geschichte zu begeistern und somit lasse ich das Lesen auch oft, damit die Bücher einfach eine faire Chance bekommen.

Ein Highlight war dennoch dabei. Mittlerweile lese ich auch ganz gern mal Bücher im M/M Genre, allerdings bin ich da noch wählerischer, als ich es ohnehin schon bin und aber in diesem Jahr habe ich ein Highlight gefunden und das ist eindeutig A Reason to Believe von Diana Copland.

01. Get Lucky – Tall, Dark & Dangerous 09 – Suzanne Brockmann
02. A Reason to Believe – Diana Copland
03. Allegiance of Honour – Psy & Changeling 15 – Nalini Singh 
04. The Guy from Glamour – The Guy 01 – Skylar M. Cates
05. Frisk Me – New York’s Finest – Lauren Layne

Und von den wenigen Büchern, die ich in diesem Jahr gelesen haben, konnte ich zwei nicht beenden. Von dem einem Buch war ich irgendwann nur noch genervt und das Zweite hat mich irgendwann einfach zu sehr gelangweilt.

06. Out of her League – Suspense Series 01 – Kaylea Cross
07. Die Befreier von Canea – Codes Alera 05 – Jim Butcher

80 Movies

Filme machen mir immer Spaß und mit Fantastic Beats and where to find them und Rogue One: A Star Wars Story haben mich zwei Film-Universen begeistert, mit denen ich vorher nicht viel tun hatte.

Highlights:
+ Chasing Liberty
+ Captain America: The Winter Soldier
+ Deadpool
+ Captain America: Civil War
+ The Man from U.N.C.L.E.
+ Star Trek: Beyond
+ James Bond 007: SPECTRE
+ Fantastic Beats and where to find them
+ Rogue One: A Star Wars Story

888 TV Show Episodes (89 TV Shows)

TV Shows waren auch in diesem Jahr meine große Leidenschaft und es gibt immer noch einige, die von mir gesehen werden wollen und egal wie viele ich aussortiere es werden nie weniger. Eine fantastische Entdeckung in diesem Jahr ist auf alle Fälle Lucifer und eine Überraschung ist Lethal Weapon. Ich hatte nicht viel Erwartungen an das Serien-Remake, aber es ist total unterhaltsam.

Highlights:
+ Lucifer
+ Galavant
+ Limitless
+ Join or Die with Craig Ferguson
+ The Night Manager
+ Grantchester
+ Marvel’s Daredevil (Season 2)
+ Penny Dreadful
+ The Musketeers
+ Lethal Weapon
+ The Fall
+ No Tomorrow
+ Weinberg
+ Gilmore Girls: A Year in the Life
+ Sense 8: Christmas Special

Leider ist die in oder andere Serie bereits abgesetzt wurden oder hat ein Ende gefunden.

Anja

Advertisements

[WIR] Watching in Rewind #10/16 (Spoiler Warning)

Diesen Monat sind eine Menge an Serien in die neuen Staffel gestartet, ein paar Neue sind ebenfalls angelaufen und die ein oder andere Serie hat dabei auch ihren Weg auf meine Watchlist gefunden. Somit war es in den anderen Bereich eher ruhig.

 

Absolut kein Buch gelesen ab und zu höre ich allerdings „American Gods“ von Neil Gaiman. Ich bin aber noch nicht davon überzeugt, dass ich es vor dem Start der Serie schaffe das Buch zuende zu hören.

 

01. Star Trek: Beyond
02. Ice Age: Collision Course

 

01. The Fall
Eine großartige Serie, die nicht jedem gefallen wird, da sie den meisten wahrscheinlich viel zu langsam und ereignislos erzählt. Für mich überträgt sie aber diese Stimmung, dass man jeden Moment damit rechnet, dass irgendjemand irgendetwas tun wird, auf hervorragende Art und Weise, so dass man gefesselt vor dem Fernseher sitzt und wissen will wie es weitergeht. Mit drei Staffeln ist auch der Story Arc um Paul Spector abgeschlossen und vielleicht sehen wir Gillian Anderson als Stella Gibson wieder.

Anja

[WIR] Watching in Rewind #09/16 (Spoiler Warning)

Ruhig war es diesen Monat was nicht nur daran lag, dass der Sommer sich noch einmal aufgebäumt hat, sondern mich nach einer gefühlten halben Ewigkeit eine dicke, fette Erkältung heimgesucht hat und mich für fast zwei Wochen zur Lustlosigkeit verdammt. Ich bin gespannt, ob mit dem Start der TV Saison 2016/2017 wieder ein bisschen Schwung in den Laden kommt.

 

01. Lauren Layne – New York’s Finest 01 – Frisk Me

 

01. Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadow
02. The Legend of Tarzan
03. Staney & Iris

04. Captain America: Civil War
Großartiger Film, der mich absolut unterhalten hat. Er hätte auf alle Fälle 5/5 Sterne bekommen, wenn er sich in großen Teilen nicht wie ein Avengers Film angefühlt hätte. Aber ich bin auf alle Fälle sehr gespannt wie es danach im großen MCU weitergeht.

05. X-Men: Apocalypse
Es ist nicht der beste Film der Welt, aber überraschenderweise hatte ich richtig Spaß beim Schauen. Ich dachte, die X-Men hätten mich ein bisschen verloren, obwohl ich immer ein Fan war, vielleicht war ich deshalb so unterhalten, weil ich absolut keine Erwartungen hatte.

06. Ghostbusters

 

01. Common Law
Eine Serie bei der ich es wirklich schade finde, dass sie nach nur einer Staffel abgesetzt wurde. Die Chemie zwischen den zwei Hauptdarsteller war absolut großartig und Wes Mitchell war tatsächlich ein Charakter in den ich mich ein bisschen verliebt habe. Da der Sommer sehr ruhig war, hatte ich Lust sie mir wieder anzusehen.

02. Lethal Weapon
Bei dem Serien Reboot für Rush Hour hat das nicht wirklich funktioniert, auch wenn ich sie mir als Guilty Pleasure angesehen habe. Das Serien Reboot für diese Filmreihe stand damit nicht unbedingt unter dem besten Stern, aber überraschenderweise haben mir die ersten beiden Folgen gut gefallen, also wird sie damit erst einmal weiter angesehen.

Anja

[WIR] Watching in Rewind #04/16 (Spoiler Warning)

 

Lesen steht immer noch nicht auf meiner Prioritätenliste ganz oben. Ich wollte endlich den 5. Band der Codex Alera Reihe weiterlesen, doch als ich das Buch endlich in die Hand nahm, waren meine Augen so müde, dass ich mich nicht wirklich konzentrieren konnte. Somit steht das Buch wieder neben meinem Bett und wartet darauf weitergelesen zu werden.

 

Da die TV Show Season noch immer im vollen Gange ist und ich auch nicht wirklich in der Stimmung war Filme zu sehen oder ich hatte einfach nicht die richtigen herumliegen, aber zum Ende des Monats kam doch ein Highlight. 🙂

01. Captain America: The Winter Soldier
Die Promo für Captain America: Civil War ist im volle Gange und ich bin vielleicht ein bisschen zu sehr gespannt auf diesen Film, dass ich mehr als nur Lust hatte den bisher besten Marvel Film noch einmal anzusehen.

02. The Intern
03. The 5th Wave

04. Deadpool
Dieser Film war so unterhaltsam, wieviele es gesagt haben. Ich habe tatsächlich gelacht, obwohl ich ein bisschen skeptisch war, ob mir das 4th wall breaking nicht auf die Nerven gehen würde, aber es war genau richtig und mir gefiel außerdem in welcher Reihenfolge der Film erzählt wurde. Auf alle Fälle muss ich ihn nochmal sehen, weil ich mit Sicherheit nicht alle Witze etc. mitbekommen habe und dann wahrscheinlich nochmal, weil es immer noch nicht alle waren.^^

 

Während es im letzten Monat nur ein Highlight gab, sieht es diesen Monat schon ganz anders aus.

01. Granchester
Nicht die aufregendste Serie der Welt, aber sie passt absolut meine kleine Liebe für britische Krimiserien, die in einer früheren Zeit spielen. Sie ist wunderbar erzählt, James Norton und Robson Green sind fantastisch als Sidney und Geordie.

02. Lucifer
Auch diese Serie ist nicht die beste Serie der Welt und sie lebt in den ersten Folgen hauptsächlich von Tom Ellis und seinem Charme, doch mittlerweile hat die Story ein bisschen an Fahrt gewonnen und je mehr die Serie sich auf die Mythologie konzentriert und das „Case of the Week“ Schema zurückstellt, um so besser wird sie.

03. iZombie
Grundsätzlich sind Zombies und ich keine Freunde, aber das hier ist nicht The Walking Dead und die Serie macht einfach Spaß sie zu schauen. Das Finale der 2. Staffel war großartig und ich bin sehr spannt darauf wie es weitergeht.

Anja

[WIR] Watching in Rewind #03/16 (Spoiler Warning)

[WIR] Watching in Rewind #03/16 (Spoiler Warning)

 

Aufgrund einer ambulanten Augen-OP hatte ich diesen Monat eine gute Gelegenheit mal wieder ein Buch zu lesen und ich hatte mir auch noch eines ausgesucht, dass ich kaum aus der Hand legen konnte.

01. Diana Copland – A Reason to Believe
Eine kurz Review ist auch schon hier gepostet, wer also Interesse hat, einfach einen Eintrag nach unten scrollen oder den Link klicken.

 

Ein filmisches Highlight gab es in diesem Monat nicht, vielleicht war ich auch nicht in der richtigen Stimmung oder ich bin vielleicht doch nicht mehr so einfach zufrieden zu stellen. Zumindest hat mich Star Wars VII: The Force Awakens kurzweilig für zwei Stunden unterhalten.

01. Trainwreck
02. He named me Malala
03. The Danish Girl
04. Tel Aiv Krimi: Shi’Va
05. The Hunger Games: MockingJay Part 2

06. Star Wars VII: The Force Awakens

 

01. Marvel’s Daredevil Season 2

In diesem Monat gibt es nur ein ganz großes Highlight. Je näher der 18. März rückte, umso weniger konnte ich es abwarten die 2. Staffel endlich zu sehen. Ich habe mir auch extra das Wochenende freigehalten, weil ich wusste, dass ich es gern an einem Stück schauen möchte.
Sobald ich alle meine Gedanken und Notizen sortiert habe, wird es dazu hier auch einen ausführlichen Post geben.

Anja

[WIR] Watching Back 2015

Dann machen wir mal einen mehr der weniger statistischen Rückblick für das Jahr 2015.

Obwohl ich das Gefühl hatte, dass die nächste große Lesephase noch nicht wieder da ist und ich ein sehr gemäßigtes Interesse an Büchern habe, sind es für meine Verhältnisse doch einige geworden, die ich interessant und spannend genug fand, um sie komplett zu lesen. Der 5. Band der Codex Alera steht schon seit Monden neben meinem Bett und wartet darauf gelesen zu werden. Seit neustem hadere ich auch mit dem Gedanken der The Dark Tower Reihe mal eine Chance zu geben, da ich mich ein bisschen vom Hype und den potentiellen Film News habe anstecken lassen. Wir werden sehen, wo die hingeht. Auf alle Fälle ist mein Ziel auch für nächstes Jahr 5 Bücher zu lesen.

 

01. Hot Shots: Men of Fire 02 – Hot as Sin – Bella Andre
02. Rock Kiss 01.5 – Rock Courtship – Nalini Singh
03. Psy & Changeling 14 – Shards of Hope – Nalini Singh
04. Wächter Saga 01 – Wächter der Nacht – Sergei Lukyanenko
05. The Guardian Angelinos 01 – Edge of Sight – Roxanne St. Claire
06. Cyborgs: More Than Machines 02 – F814 – Eve Langlais
07. Cyborgs: More Than Machines 03 – B785 – Eve Langlais
08. Codex Alera 04 – Der Protektor von Calderon – Jim Butcher
09. Rock Kiss 02 – Rock Hard – Nalini Singh

 

Während das Interesse an Büchern scheinbar geschrumpft ist, ist mein Interesse an Filmen gewachsen. Ich denke es liegt aber eher daran, dass mein Stapel ungesehener Filme mittlerweile gefühlt unendlich gewachsen ist und ich somit einfach mehr ungesehenen Stoff zur Verfügung habe. Außerdem wer hätte gedacht, dass ich mich vom Star Wars Hype ein klein wenig habe anstecken lassen und somit endlich mal alle sechs Episode vom Anfang bis zum Ende gesehen habe. Die Filme sind ganz nett und Episode 7 werde ich mir auf alle Fälle ansehen, aber mein Herz wird wohl immer für Star Trek schlagen.

88 Movies

Highlights:
+ Big Hero 6 (Baymax)
+ Siren
+ Kingsman: The Second Service
+ Captain America: The Winter Soldier
+ The Age of Adeline
+ The Hobbit: The Battle of the Fives Armies
+ Craig Ferguson: Just Being Honest
+ Mission Impossible: Rogue Nation
+ The Man from U.N.C.L.E.
+ James Bond 007: SPECTRE
+ Ant-Man
+ Man Up
+ Hotel Transylvania 2

 

Ich finde es ist immer noch eine unglaubliche Menge an Episoden, die ich das ganze Jahr so über mir ansehe, aber ich merke deutlich, dass ich im Sommer, als auch die meisten Serien im Hiatus waren, ich ebenfalls eine Pause gemacht habe und das obwohl die ein oder andere Serie immer noch auf „binge-watching“ wartet.

905 TV Show Episodes

Highlights:
+ Person of Interest
+ Galavant
+ The Musketeers
+ Marvel’s Agent Carter
+ DIG
+ iZombie
+ Marvel’s Daredevil
+ Orphan Black
+ Penny Dreadful
+ Sense 8
+ Deutschland 83
+ Limitless
+ Marvel’s Jessica Jones

Anja

[WIR] Watching in Rewind #12/15 (Spoiler Warning)

Dann blicken wir mal zurück, was der so absolut gar nicht winterliche Dezember zu bieten hatte, bevor wir einen großen Blick auf das gesamte Jahr werfen..

 

Auch diesen Monat kein einziges Buch angerührt, aber ich lese lieber, wenn ich vollkommen in der Stimmung bin, als dass ich ein Buch anfange, dem ich nicht gerecht werden kann, weil ich nicht komplett die Laune dafür habe. Also warte ich einfach ab bis das wieder geschmeidig von der Hand geht.

 

01. Star Wars Episode 3: Revenge of the Sith
02. Christmas Corporated
03. Pixels

04. Hotel Transylvania 2

Über den ersten Film bin ich mehr oder weniger zufällig gestolpert und ich fand ihn absolut großartig, somit war ich auf den zweiten Teil gespannt. Er war nicht so lustig wie erste Teil, aber dennoch absolut unterhaltsam.

05. Night at the Museum: Secret of the Tomb
06. The Transporter Refueled
07. Operation Petticoat
08. Maze Runner: The Scorch Trials
09. The Peanuts Movie 2015

10. Absolutely Anything

Der Trailer ist wie so oft lustiger, als es der Film am Ende ist, aber dennoch ist der Film unterhaltsam, ein guter Sonntagsnachmittagsfilm.

11. American Ultra

 

01. Jekyll and Hyde
Es fällt in mein Beuteschema, aber nach der ersten Folge war nicht wirklich überzeugt und war mir sicher, dass ich spätestens nach der dritten Folge aufgeben würde. Tja, ich schaue es immer noch und mit jeder Folge gefällt die Serie mir immer besser. Sie ist nicht die beste Serie der Welt, aber ich mich hält sie vor dem Bildschirm.

Anja